TON UND BILD GMBH

EMOZIONIERE

Schon wieder ein Film über das Sterben?
Eine kurze Satire über Emotionen im Dokumentarfilm


"Wir sind feinfühlige Filmemacher.
Diesen Film haben wir trotzdem gemacht."

Schon wieder ein Film über das Sterben?
In der Schweiz werden jedes Jahr einige Dokumentarfilme zum Thema Sterben produziert. Die meist sehr emotionalen Filme finden Anklang beim Publikum und werden nicht selten mit Festivalpreisen überhäuft. “Sensibel“, “subtil“ und “nie voyeuristisch“ sind die meistgebrauchten Schlagwörter der Jury-Laudatien.

Die beiden Nachwuchsfilmer Simon Baumann und Andreas Pfiffner sehen darum ihre Chance gekommen, mit einem subtilen Kurzdokumentarfilm zum Thema Sterben einen Achtungserfolg landen zu können. Mit grossem Eifer stürzen sie sich in das Vorhaben und setzen sich gleich selbst unter hohen Erfolgsdruck. Wird ihr Film inhaltlich und emotional an die der Vorbilder herankommen? Um von den im Film interviewten Personen möglichst emotionale Aussagen zu erhalten, ist ihnen jedes Mittel recht.

Dabei verhindern die übermotivierten Alter-Egos der beiden Filmemacher ungewollt eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben. Ständig unterbrechen sie ihre Kamera-unerfahrenen Interviewpartner und motivieren diese zu emotionaleren Aussagen. Komisch und nahezu grotesk wird es spätestens, wenn sie die Interviewten zum Weinen anleiten.

Schauen sie auch gerne zu?
Ohne weinende Protagonisten scheint heute kein Dokumentarfilm mehr auszukommen. Dabei werden hinter den emotionalen Filmen immer auch sensible Filmemacher vermutet. Der Kurzfilm Emozioniere zeigt, dass die Herstellung eines feinfühligen Werkes durchaus zynisch sein kann und dass grosse Emotionen nicht nur in Hollywood mit viel Kalkül zustande kommen.

Satire/Kurzdokumentarfilm / 13 Min. / Switzerland 2009 / IMDb

Watch online: Vimeo VOD

VOD
Release: 01.03.2014

TV
Broadcast on Swiss Television: 22.12.2013

AWARDS
Nachwuchsförderpreis des Kantons Bern 2009 (CH)
Kurzfilmpreis des Brecht Festivals 2010, Augsburg (D) 
Sonderpreis der Jury des 20 MIN/MAX Kurzfilmfestival, 2010 Ingolstadt (D)
Lago Film Fest, Lago (I) INTERNATIONAL SPECIAL MENTION 2010
VIS Vienna Independent Shorts 2011 (A), Lobende Erwähnung der Jury

FESTIVALS
13th Brussels Short Film Festival 2010 in Brüssel (B) 
OFF International Film Festival 2010 in Odense (DK) 
25th Brest European Short Film Festival (F) 
Festival du Cinéma Européen 2010 in Lille (F) 
Montreal underground film festival MUFF, 2011 (CA)
17th Regensburger Kurzfilmwochen 2011 (D) 
EuShorts Budapest 2010 (HU)
Uninvitéd Film Festival 2011 in Paris (F)
34. Open Air Filmfest Weiterstadt 2010 in Weiterstadt (D) 
Bolzano Short Film Festival 2010 in Bolzano (I) 
8th Tabor Film Festival 2010 in Tabor (Croatia) 
7tes Filmfest Eberswalde (D) 
36th Badalona Film Festival 2010 in Barcelona (ES) 
Aguilar de Campoo Short Film Festival 2010 Palencia (ES) 
32th Festival du court métrage de Namur 2010 in Namur (B) 
EU Shorts 2010 in Budapest (HU) 
Solothurner Filmtage (CH) 2010 
Curtocircuito, Santiago de Compostela (ES) 2009 
Shnit Kurzfilmfestival, Bern (CH) 2009 
Tour de Berne (CH) 2010

CAST
Elisabeth Rothenbühler, Andreas Pfiffner, David Von Felten, Elisabeth Werder, Simon Baumann, Marjanne Krebs, Eduard Gerteis, Anna Werder, Rosetta Di Matteo

CREW
Simon Baumann & Andreas Pfiffner

ISAN 0000-0002-3783-0000-6-0000-0000-J


Tagged: films